Gewerbeanmeldung Stellplatzvermietung

Gewerbeanmeldung für die Stellplatzvermietung auf deinem Grundstück

Muss ich ein Gewerbe anmelden, wenn ich einen Wohnmobilstellplatz auf meinem eigenen Grundstück anbiete? Diese Frage stellen sich viele potenzielle Gastgeber, die mit dem Gedanken spielen, ihr Grundstück als privaten Wohnmobilstellplatz für Camper anzubieten. Camperland klärt auf, was es bei der Stellplatzvermietung bezüglich der Gewerbepflicht für Gastgeber zu beachten gilt.

Steuererklärung als Stellplatzvermieter - Das musst du beachten

Wenn du einen privaten Wohnmobilstellplatz auf deinem Grundstück anbieten möchtest solltest du unbedingt daran denken, die Einnahmen aus dieser Vermietung in deiner Einkommensteuererklärung anzugeben. Die Einkünfte aus der Stellplatzvermietung zählen in der Steuererklärung prinzipiell zu den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung. Solange du mit der Stellplatzvermietung keine gewerblichen Absichten verfolgst zählen die Einkünfte daraus zur Vermögensverwaltung und sind nicht gewerbepflichtig. Das Problem: Die Abgrenzung zu einem gewerbepflichtigen wirtschaftlichen und gewerblichen Geschäftsbetrieb ist schwammig. Es gibt keine Einkommensgrenze, ab welcher du gewerbepflichtig wirst, sondern die Abgrenzung wird im Einzelfall entschieden.

Muss ich ein Gewerbe anmelden, wenn ich einen Wohnmobilstellplatz anbiete?

Ob die Vermietung deines Wohnmobilstellplatzes gewerbepflichtig ist hängt vor Allem davon ab, wie du die Vermietung deines Stellplatzes im Detail gestaltest und ob diese als gewerbliche Tätigkeit einzuordnen ist oder nicht. Unter einer gewerblichen Tätigkeit versteht man jede eigenverantwortlich ausgeübte wirtschaftliche Tätigkeit auf eigene Rechnung, die dauerhaft angelegt ist und die Absicht verfolgt, einen Gewinn zu erzielen. Das Finanzamt prüft bei dauerhaften Vermietungsabsichten auf Gewinnabsicht. Um ganz sicher zu gehen solltest du dich proaktiv bei deinem Finanzamt erkundigen und dieses über deinen Einzelfall bestimmen lassen.

Welches Gewerbe ist das Richtige für mich?

Die einfachste und unkomplizierteste Gewerbeform ist die Anmeldung eines Kleinunternehmens. Bis zu einer Umsatzgrenze von 22.000 Euro pro Jahr kannst du dich dabei auf die Kleinunternehmerregelung berufen und auf die Erhebung der Umsatzsteuer verzichten. Die Anmeldung eines Kleinunternehmens ist schnell und unkompliziert und auch bei der Steuererklärung erwartet dich dank der Einnahme-Überschuss-Rechnung ein stark reduzierter Aufwand. Gern unterstützen wir dich bei der Wahl der richtigen Gewerbeform für die Vermietung deines Stellplatzes.

Lass dich unverbindlich beraten

Kontakt

Noch Fragen? Melde dich gern telefonisch oder per Mail bei uns.

Telefon: 01579-2511442

E-Mail: [email protected]

Die unverbindliche Beratung von Camperland ersetzt keine Rechtberatung. Wir können auf Grund der Erfahrungen unserer Gastgeber unterstützend zur Seite stehen, empfehlen aber unbedingt, eine fundierte Rechtsberatung und die Rücksprache mit deinem örtlichen Finanzamt.

Newsletter
Abonniere unseren Newsletter und bleibe dadurch immer auf dem neusten Stand.
Ich bin:
Unsere Partner
PiNCAMP Logo
DZN Logo